Technik

Das Kultur- und Kommunikationszentrum verfügt über universell nutzbare Licht- und Ton- und Bühnentechnik.

Im neuen Saal der BEGU Lemwerder ist eine universell benutzbare Ton- und Lichttechnik installiert worden, die es ermöglicht, ohne fundierte technische Grundkenntnisse ein gutes Ergebnis für das Auge und Ohr zu erzielen. Es handelt sich dabei um eine Grundausstattung, die natürlich nicht allen Ansprüchen gerecht wird. Allerdings ist es kein Problem, mitgebrachtes Material in die vorhandene Ausstattung zu integrieren oder die vorhandenen Multicoresysteme mit eigenem Material zu benutzen. Für die Lichttechnik wurde der DMX512/1990-Standard gewählt, es kann also ein mitgebrachtes DMXLichtpult bequem an die vorhandene Dimmeranlage mit 24 Kreisen angeschlossen werden. DMXAnschlüsse befinden sich auf der Bühne und im hinteren Saalbereich. Durch das vorhandene Hotpatch-System können jedem Dimmerkanal 2 Steckdosenkreise zugeordnet werden. Es ist eine Grundausstattung an Farbfolien vorhanden. Gedimmte Steckdosen stehen in den Traversen, im Bühnenbereich und im Saal zu Verfügung. Ein Multicore-System von der Bühne in den hinteren Saalbereich mit 24 Mikrofonleitungen XLR, einzeln geschirmt, ist fest installiert, die Auflösung im Saal erfolgt mit einem 10m langen Spleiß auf XLR-Stecker, die Länge reicht auch problemlos bis zum Balkon. Im Saal sind 8 Lautsprechersteckdosen Speakon 4-polig installiert, die vom Technikraum eingespeißt werden.

  • Großbild- und Projektionsleinwände
  • Beamer
  • Umfangreiche Mulitmedia-Ausstattung (CD- und DVD-Player)

  • Bühnengröße (Standard ist 7 x 4 m)
  • Podeste: 20x Kleu Alurapid 2 x 1 m für den Innenbereich für Steckfüße
  • Je 1x Komlettsatz Füße für Höhen 0,4,0,6 und 0,8 m
  • Treppe für Bühnen bis 0,8 m Höhe
  • Molton Bühnenverkleidung 0,8 x 15 m
  • Starkstromanschlüsse im Bühnenbereich

  • Frontplatz: Yamaha LS9 16-Kanal Digitalkonsole, 16 Mic/Line Eingänge mit hochwertigen Preamps plus 4 Stereo Inputs, 16 Mix Busse, 8 Omni Out, Interne Effekte: Compressoren und EQs (bereits vorinstallierte Presets und Routings), Mutegruppen, 100 mm Motorfader, Schwanenhalslampe im Case verbaut, WLAN eingebaut
  • Fronttrack:
    • Dynacord Hallgerät DRP 15
    • 2 x Sabine FBX 900 Feedbackkiller
    • Steckdosenleiste 12-fach mit Ein-/ Ausschalter für Zusatzgeräte
    • Rackbeleuchtung
    • IMG Stage Line CD-164DJ Einzel CD-Player, Geschwindigkeitsregelung ±16%, Pitch-Bend, Manueller Beatcounter, Auto-Cue, Search-Tasten, CUE-Taste, Faderstart, Einzel- und Gesamttitelwiedergabe, Umschaltbare Anzeige der Titel- und Gesamtlaufzeit sowie Restlaufzeit eines oder aller Titel
  • Amps:
    • 2 x Nero PS10 Amp a 2 x 410 W/8 Ohm, 1 x 800W/4 Ohm für Subbass
  • Front Speaker:
    • 4 x Nero PS10 Lautsprecher 500W, 2 x für den Saal, 2 x für die Galerie, geflogen,
    • 1 x Nero Sub500 Basslautsprecher 800 Watt
  • Monitor Speaker:
    • Nova Lion 10A MKII – Aktiver 10″ / 2-Wege Lautsprecher – Leistung: 300W RMS, 1.000 W Peak, Digital-Endstufe, Multifunktionsgehäuse mit Hochständerflansch und 2 Monitorwinkeln
  • Kabel Mikrofone:
    • 6 x Sennheiser Evolution E 845i mit Ein-/ Ausschalter
  • Funkmikrofon:
    • 1x Sennheiser EW100-935-1,8G / G3 Funkmikrofonanlage
      mit Handsender SKM100-935, dynamischem Mikrofonkopf (Niere), Empfänger EM100, Mikrofonklemme
  • Lavaliermikrofon:
    • 1x Sennheiser Evolution EW-112-G3-1,8G Funkmikrofonanlage
      mit Bodypack SK-100 G3 und ME2 Ansteckmikrofon (Charakteristik: Kugel Elektret)
  • Headsetmikrofon:
    • DPA 4088-F34 / Professionelles Headsetmikrofon mit abnehmbarem und verstellbarem Nackenbügel für rechts/links Anwendung, Charakteristik Niere, 3,5mm Klinkenstecker passend für Sennheiser Bodypack SK-100 G3
  • Kabel:
    • 12 x XLR-Mikrokabel 10 m
    • 4x XLR-Mikrofonkabel 3m
  • Mikrofonstative:
    • 6 x K&M Mikrofonstativ mit Teleskopgalgen
    • 1x deetech Tellerstativ ohne Teleskopgalgen
    • 1x deetech Mikrofonstativ, kurz
  • Multicore:
    • Stagebox mit24 X XLR female an der Bühne, in dem hinteren Saalbereich,
      Auflösung am Mischpult: Spleiß mit 24 x XLR male
    • Returnbox vom Saal zum Technikraum: 5 x XLR 3-pol male, 1 x DMX 5-pol
    • Returnbox von Bühne zum Technikraum: 5 x XLR 3pol male, 1 x DMX 5-pol

  • Frontplatz:
    •  Lichtmischpult Zero 88 Elara, DMX 12-Kanal, per Umschalter auf 24 Kanäle erweiterbar, 48 Speicher auf Submaster, Lauflicht, Sound to Light, Speichermodul, im Case mit 10 m DMX-Leitung
  • Dimmer:
    • 2 x Arena 1202 D Dimmer, 12 x 2,4 KW, DMX, Dimm/ Switch pro Kanal
  • DMX:
    • Anschluss Saal und Bühne, XLR 5-polig male
  • Aufhängung Fronttruss:
    • vor der Bühne, 5m lang, 50mm Rohr, mit 2 x 6 Steckdosen
  • Aufhängung Backtruss:
    • an der Bühnenhinterwand, 5m lang, 50mm Rohr, mit 2 x 6 Steckdosen
  • Steckdosen:
    • je 12 Steckdosenkreise in der Fronttraverse und in der Hintertraverse, 6 Steckdosenkreise im gesamten Saalbereich, also 30 benutzbare dimmbare Steckdosen
  • Patch:
    • Hotpach Connex, 24 x 2 Dimmerausgänge auf 30 Steckdosen
  • Scheinwerfer Fronttruss:
    • 4 x Coemar Teatro Tratto Linsenscheinwerfer PC 1kw mit Torblende
    • 2x Coemar Passo Linsenscheinwerfer PC 1kw mit Torblende
    • 1 x Coemar Teatro Tratto Profil 15/28 1,2kw (auch als Verfolger einsetzbar)
    • 2x ETC Source 4 Zoom Profilscheinwerfer HPL 750 W,
  • Scheinwerfer Backtruss:
    • 8x Litecraft PAR64/ CP62 mit Farbfilterrahmen & Torblende
    • 5 x Coemar Zenith Linsenscheinwerfer PC 500W mit Torblende (aus als Scheinwerfer für Gasse von der Seite einsetzbar)
  • Floorspots:
    • 8x deelite PAR-64 Floorspot A1-500 Watt mit Raylight Reflektor & Farbfilterrahmen
  • Verfolgerstativ:
    • Manfrotto 070BU Verfolgerstativ, schwere Ausführung: doppelt versteifte Basis für extra Stabilität, 28mm Sockel mit 16mm Zapfen, maximale Zuladung 18 Kg
  • Farben:
    • Standardausrüstung LEE-Filter 106, 119, 126, 132, 158
      (weitere Farben vorhanden)

Technische Details als PDF herunterladen.